Neues aus der Ridhwan Foundation

Unter dieser Rubrik möchten wir in regelmäßigen Abständen Neues aus der Ridhwan Foundation Nordamerika berichten. Der amerikanische Studentenkreis ist bei weitem der Größte – aktuell gibt es dort fünfzehn offene Gruppen. In Deutschland gibt es aktuell zwei. Die Zentrale der Foundation ist in Berkeley, Kalifornien. Dort ist auch das Zentrum, eine ehemalige Kirche die für die schulischen Zwecke umgebaut wurde. In Amerika gibt es tatsächlich zahlreiche und sehr unterschiedliche Kirchen. Das durch die verheerenden Waldbrände zur Jahreswende abgebrannte Ridhwan-Center in Colorado findet übrigens auch wieder eine neue Heimat in einer zum Verkauf stehenden Kirche. Die Vertragsverhandlungen dazu laufen aktuell.

Seit den letzten Jahren und verstärkt durch die Pandemie hat das Online Angebot ein enormes Wachstum erfahren. Da gibt es zum einen den DAO, Diamond Approch Online und seinen Katalog. Hier gibt es einige kostenfreie und einige kostenpflichtige Videos Catalog – Diamond Approach Online. Interessant ist auch der YouTube Channel Diamond Approach – YouTube mit über 100 kostenfreien Videos. In beiden Angeboten sind die Videos auf englisch, aber in den YouTube  Videos kann man automatisch übersetzte Untertitel anklicken. Die Untertitel sind auch auf englisch, machen aber den Vortrag für Ungeübte leichter verständlich, auch wenn das automatisch Übersetzte nicht ganz fehlerfrei ist. Die Untertitel Übersetzung Englisch – Englisch gilt übrigens auch für alle Vorträge, die zeitgleich auf Zoom stattfinden. Zoom bietet hier diese Hilfe an – vielleicht interessant für die Retreats oder anderen Meetings, die auf Zoom statt finden. Wir haben die Zoom Funktion auf dem European Summer Retreat ausprobiert. Die meisten fanden die Funktion störend, aber einige Wenige sehr hilfreich.

Das persönliche Zusammenkommen beginnt jetzt wieder in vielen Gruppen. Es ist ein Prozess, der für jede Gruppe einzigartig ist. Es wird der Schule und den Studenten viele Einblicke geben, was bei der Aushandlung fairer Verträge mit Seminarhäusern erforderlich ist und welche Vereinbarungen notwendig sind, damit sich Schüler und Lehrer in diesen Umgebungen sicher fühlen.

Nach über zwei Jahren beginnen einige Vertreter des Studentenausschusses, die Fackel an andere Mitglieder ihrer Gruppen weiterzugeben. Wir danken den Vertretern, die sich mit großem Engagement und Nachdenklichkeit eingesetzt haben. Es hat sich in der Schule ein deutliches Bild entwickelt, wie wichtig die Stimmen der Schüler in den verschiedenen Vorhaben der Schule sind. Wir begrüßen neue Vertreter, die diese wichtige Rolle für ihre Gruppen und die Schule übernehmen.

Bild: Andrew Svk, Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.